Das Konzept der Ausstellungshalle Garibaldi Repubblica wurde in erster Linie von der Modewelt inspiriert. Der Ausgangspunkt war eine einfache „black box“, die den Kern des Gebäudes mit zwei Ausstellungsebenen bildet. Dieser funktionelle Kern wurde dann wie ein Körper mit Stoff locker mit Aluminiumbändern umwickelt. Durch das Verdrehen der Bänder entstehen Öffnungsschlitze, die Tageslicht das Foyer des Gebäudes eindringen lassen. Über das Foyer, das wie das Innere eines Bootes mit Holz ausgekleidet ist, werden alle Ebenen erschlossen bis hin zum Dachrestaurant mit einem Blick über die Stadt und das Alpenpanorama. Das Gebäude wird in der Nacht zu einer Lichtskulptur in der Mode und Design Metropole Mailand.



projekteueber unsteamkontakt
garibaldi repubblica