Der BMW Pavilion “Bubble” wurde für die IAA 1999 auf der Agora der Messe Frankfurt als temporäres Gebäude erstellt. Der Bubble war als Ausstellungspavillon der BMW Group dem Thema Clean Energy gewidmet. Das Gebäude war eine lichte Metapher für die Entwicklung der BMW Wasserstofftechnologie und verleiht einem genialen Gedanken seine adäquate plastische Form. Um die Form eines Wassertropfens zu erreichen, wurde ein Computerprogramm zur Tropfensimulation eingesetzt und eine Urgeometrie erzeugt, die bis zur endgültigen CAM-Produktion der Acrylglasscheiben und der Spanten als Grundlage diente.

projekteueber unsteamkontakt
bubble